Einfache Auslastung, Spaß und eine stärkere Bindung

Die perfekte Beschäftigung für dich und deinen Hund!

Mit diesem Einsteiger Kurs kannst du deinen Hund über viele Monate körperlich und mental toll auslasten und eine super Zeit zu zweit genießen, die euch zu einem unschlagbaren Team zusammenschweißt
Denn ohne Beziehung – keine Erziehung

Das erwartet dich in unserem Programm

Schritt-für Schritt-Anleitungen

Die umfangreichen Videos und Skripte führen euch sicher durch jede Figur, vom ersten Schritt bis zum fertigen Trick.

Persönliche Betreuung

Ich begleite euch bei euren Fortschritten im Programm und stehe euch jederzeit auch persönlich zur Verfügung.

Für jeden geeignet

Egal welche Rasse und welches Alter – DogDancing ist für jeden Hund und jeden Halter einfach umzusetzen.

DogDancing – Viel mehr als nur ein Sport

Vertiefe die Beziehung zu deinem Hund

Während ihr gemeinsam die verschiedenen Übungen meistert, gewinnt dein Hund an Selbstsicherheit und lernt dir in allen Situationen blind zu vertrauen.

Bring Abwechslung in deinen Alltag

Viele der Übungen kannst du problemlos in deinen Alltag einbauen und durch den positiven Aufbau wird dein Hund noch mehr Spaß daran haben, in allen Lebenslagen mit dir zu arbeiten.

Ein gesunder Hund ist ein glücklicher Hund

Die geistige Gesundheit ist genauso wichtig wie die körperlich. DogDancing fördert und fordert die kognitive Leistungsfähigkeit deines Hundes und beansprucht Muskelgruppen, die sonst im Alltag vernachlässigt werden.

Das bietet dir mein DogDancing-Einsteiger-Programm (Online-Kurs)

Inhalte des Programmes:

  • RMehr als 20 Stunden Videomaterial für das selbstständige Lernen, Üben und Nachmachen – dies entspricht etwa 1,5 Jahren Hundetraining im Gruppenkurs
  • RÜber 30 Figuren und Übungen für dich und deinen Hund
  • RUmfassende Skripte als Begleitung und Ergänzung zu den Videos
  • RIndividuelle Methoden der Übung und Umsetzungs-Hilfen für jeden Hund und jeden Halter
  • RPersönlicher Support der Trainerin und in einer privaten Facebook-Gruppe
  • RSchnelles Feedback zu Herausforderungen und Lösungsansätzen

Wie baue ich mein Training effektiv auf?

Richtiges Belohnen, sinnvolle Pausen und strukturierte Trick-Reihenfolge

Grundpositionen und Basis-Schritte

Du lernst dich mit deinem Hund im Raum zu bewegen und verschiedene Positionen zueinander einzunehmen

Vorbereitung für dich und deinen Hund

Wie motivierst du deinen Hund? Welche Trainings-Utensilien benötigt ihr? Futter – Leinen – Targets

Tipps zum besseren Verständis für deinen Hund

Wie lernt dein Hund? Wie kannst du ihn richtig korrigieren? Wie kannst du seine Körpersprache richtig deuten. Wann hat er etwas verstanden?

Sprünge

Lerne wie dein Hund über, auf, durch und gegen dich oder allerlei Gegenstände springt

Tricks und Distanzarbeit

Von Apportieren bis Männchen machen: Ihr lernt alle möglichen lustigen und niedlichen Tricks, bis zur vollständigen Ausarbeitung auf das Wortkommando.

Alle Programme können auch als Weihnachtsgeschenk gekauft werden!!!

Schreib uns nach deinem Kauf direkt eine E-Mail an info@dogsandsports.de und wir schalten dir das Programm zu deinem Wunschtermin auf deine Wunschadresse frei.

Sichere dir jetzt deinen DogDancing-Einsteiger-Kurs

  • PStart jederzeit möglich
  • PBequem von zu Hause aus loslegen
  • PSchnelle Erfolge
  • PSofort-Rabatt nutzen
  • PLebenslanger Zugang
  • PNEU! Einfach in 10 Raten zu 36 € pro Monat zahlen

Weihnachtsfotos mit deinem Hund

  • PEine tolle Weihnachtsüberraschung
  • PBequem von zu Hause aus loslegen
  • PSchnelle Erfolge
  • PTolle Fotos mit deinem Hund
  • PLebenslanger Zugang
  • PNEU! Einfach in 2 Raten zu 24 € pro Monat zahlen

Ein kleiner Einblick in das Programm

Mein Programm besteht aus einer Vielzahl von Videos sowie erklärenden Kommentaren und Erläuterungen. Durch die begleitenden Skripte könnt ihr euch in alle Ruhe auch neben den Videos mit dem Inhalt beschäftigen.

In dem kleinen Beispiel seht ihr einen kleinen Einblick in das Video „Schäm dich“.

 

Motiviert durch eigene Erfahrungen

Als ich vor einigen Jahren auf der Suche nach einer aktiven und unterhaltsamen Art der Auslastung für meinen Hund Simba und mich war, bin ich zwar auf sehr viele Informationen zum Thema DogDancing, aber auf wenig anwendbares Wissen gestoßen.
Vor allem gab es das Wissen nicht irgendwo gesammelt, sondern überall verstreut.
Motiviert dadurch, dies zu ändern, habe ich mich intensiver mit dem Thema DogDancing, Auslastung sowie Hundepsychologie beschäftigt und mir eine umfassende Expertise sowie Erfahrungen in diesem Bereich aufgebaut. Die Erfahrungen aus der Arbeit mit Mensch-Hunde-Teams haben mich weiter darin bestärkt, mein Wissen an andere weiterzugeben.
All dies möchte ich nun mit euch teilen, damit ihr dabei Unterstützung erhaltet, einen einfachen Weg in die Welt des DogDancings bekommt.

Ihr bekommt alle Informationen gesammelt, werdet Schritt-für Schritt durch jeden Trick geführt und ich zeige in diesem Kurs ganz genau, wie du ihr euch eine gute Choreografie aufbaut – auch ohne Vorwissen.

FAQ

Passt DogDancing zu meinem Hund und mir? Was genau ist das eigentlich und wie hilft mir das im Alltag?

Diese häufig gestellten Fragen zum Thema DogDancing haben wir hier für dich zusammengefasst. Wenn du noch Fragen hast, nimm gern Kontakt mit uns auf oder Komm in unsere kostenlose Community Gruppe und profitiere vom Wissen und der Erfahrung gleich gesinnter.

Für mehr Informationen komme gerne in meine Facebook-Gruppe

Was ist DogDancing?

Dogdancing ist ein mittlerweile sehr beliebter Hundesport, der von der FCI anerkannt ist, wie zum Beispiel Agility (Parcourslauf auf Zeit und möglichst fehlerfrei) oder Obedience.
Die Grundlage von Dogdancing ist Obedience, also das Laufen des Hundes bei Fuß. Allerdings wird hier kein Wert darauf gelegt, dass der Hund am Bein des Besitzers klebt, sondern darauf, dass der Hund Spaß daran hat, bei Fuß zu laufen und man ihn auch ansieht. Natürlich soll der Hund die Position halten, aber diese ist etwas freier zu wählen, nicht auf eine Seite beschränkt und verlangt kein unbequemes Beinziel. Hinzu kommt eine abwechslungsreiche Distanzarbeit, die Elemente des Longierens und hängt von genau ausgearbeiteten Kommandos ab. Um eine schöne Choreografie zu schaffen, ist es wichtig, dass sich auch der Besitzer zur Musik bewegt, und dafür müssen die meisten Figuren allein mit reinen Wortkommandos arbeiten. Das macht Dogdancing so anspruchsvoll für Hund und Halter.

Ist mein Hund zu alt für DogDancing?

NEIN! Auch alte Hunde können hervorragend DogDancing lernen. Die Auswahl der Musik kann an die Geschwindigkeit von Hund und Halter angepasst werden. Alte Hunde freuen sich darüber, sich mal etwas anders zu bewegen und mal wieder einen neuen Trick zu lernen, sie können regelrecht noch einmal aufblühen.

Welche Hunderassen können DogDancing lernen?

Egal, ob groß, ob klein, ob jung oder alt, schnell oder langsam. Jeder Hund kann DogDancing lernen. Der Song und die Choreografie können individuell auf die Bedürfnisse des Hundes und seines Halters angepasst werden.
Es muss nicht der Bordercollie sein, auch ein Dackel kann Freude am gemeinsamen Tanz finden, wenn man ihn nur richtig motiviert. Vor allem Arbeitsrassen, wie Collies und Schäferhunde, aber auch die Retriever sind froh, wenn sie mehr für ihren Kopf zu tun bekommen, als nur die Grundkommandos und an der Leine laufen. Aber auch alle anderen Hunde finden Spaß an der Abwechselung und der positiven Art des Trainings.

Muss ich schon Erfahrung haben für diesen Kurs?

Nein! Dieser Kurs ist so aufgebaut, dass du von Grund auf alles lernst. Wir erklären die ganz genau, was DogDancing ist, welche Varianten es gibt und worauf du achten musst.
Zu Beginn lernst du alle Begrifflichkeiten und Fachwörter. Wir zeigen dir, wie du deinen Hund motivieren kannst. Für jeden Trick erhältst du neben eines ausführlichen Skriptes eine ganz genaue Videoanleitung, wie dieser umzusetzen ist.

Wie kann es sein, dass DogDancing für jeden Hund geeignet ist?

DogDancing geht sogar so weit, dass es auch für jeden Halter geeignet ist. Das ist dadurch möglich, dass DogDancing viel mehr Wert auf Kreativität und Präzision in der Ausführung legt, als auf Tempo oder hohe Sprünge. Abgesehen vom Fußlaufen gibt es keine Grenzen, oder Tricks, die mindestens drin sein müssen, die nicht jedes Team ausführen kann. Auch ein älteres oder körperlich angeschlagenes Team kann eine schöne Choreografie ablegen.
Manche Figuren können von besonders großen oder besonders kleinen Hunden nicht durchgeführt werden. Das sind aber Ausnahmen und man kann sie einfach weglassen. Die Auswahl der Musik kann an die Geschwindigkeit von Hund und Halter angepasst werden. Alte Hunde freuen sich darüber, sich mal etwas anders zu bewegen und mal wieder einen neuen Trick zu lernen, sie können regelrecht noch einmal aufblühen.

Du möchtest deinen Hund besser auslasten?

Sicher dir noch heute deinen Platz im Einsteigerkurs für DogDancing und stärke die Beziehung zu deinem Hund!

  • PStart jederzeit möglich
  • PBequem von zu Hause aus loslegen
  • PSchnelle Erfolge
  • PSofort-Rabatt nutzen
  • PLebenslanger Zugang
  • PNEU! Einfach in 10 Raten zu 36 € pro Monat zahlen